King of the Air – Das erfolgreiche Ende einer einzigartigen Ära

1999 aus der Taufe gehoben, ging am vergangenen Wochenende nicht nur der siebte und finale Red Bull King of the Air auf der Insel Maui zu Ende, sondern auch die treibende Kraft in der Entwicklung des Kiteboarding. Zur Queen of the Air krönte sich zum dritten Mal in Folge Susi Mai aus der Dominikanischen Republik. Bei den Kings kam es zum Duell zwischen Windgott Robby Naish (USA) und Newcomer Ruben Lenten (NL).

Siegerehrung Damen

Eine noch nie da gewesene Leistung erbrachte Susi Mai, die damit zum dritten Mal den Titel bei den Damen holte und sich vor PKRA-Leaderin Kristin Boese (GER) platzierte: „Beim Antreten gegen Kristin war ich wahnsinnig nervös, nahm den falschen Kite und fiel auf den siebten Platz zurück. Dank der double elimination hatte ich noch eine Chance, aber auch einen langen Weg zurück an die Spitze. Nach fünf heats am letzten Tag bin ich völlig fertig, aber absolut glücklich!“ Newcomer Ruben Lenten (17) aus den Niederlanden hingegen strotzte nach seinem Sieg über Robby Naish vor Energie: „Robby in diesem Event zu schlagen ist genial!“ Beides, Können und Glück verhalfen dem Niederländer zum Gewinn des Titels King of the Air. Für ein paar Momente war in Naish’s Kite die Luft raus und verliehen Lenten den psychologischen Vorteil dem etablierten Meister gegenüber. „Der Wind ließ nach und mein Kite war etwas unterpowert, doch dann sah ich Robby’s Kite runtergehen und ich war der Glückliche“, so der strahlende Sieger.
Das Windmekka Maui wird als die Wiege des Kiteboarding und seines älteren Bruders Windsurfing gehandelt. In bis zu 18 Metern Höhe treiben die Athleten ihr Airs, genannt Kite Loops, Handle Passes und Board Off’s, und legen dabei mehr als 30 Meter zurück. Mit dem Lufthauch von Mutter Natur als einzigen Antrieb. War Kiteboarding noch vor wenigen Jahren nur einer Handvoll Auserwählten ein Begriff und der King of the Air eine revolutionäre Veranstaltung bleibt nach der siebten und letzten Austragung dieses Events mit globalem Einzugsgebiet die Frage: Was kommt danach?

Die Ergebnisse findet Ihr im englischen Beitrag

(QUELLE: Red Bull Deutschland GmbH)

Über den Author

Hallo, ich bin Manuel - Designer, Front-Entwickler & E-Commerce Experte sowie begeisterter Kitesurfer aus dem schönen Hamburg. Du findest mich auch auf Google+

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>